Was bisher geschah

Wir waren erst wenige Tage an Bord der Le Soleal auf der Kreuzfahrt in die Antarktis, aber mir kam es so vor, als ob schon Wochen und Monate vergangen waren, so viele Eindrücke stürmten auf uns ein. Jede Minute war dicht gepackt und manchmal wünschte ich mir sogar, die Zeit würde langsamer vergehen, um alles zu ordnen und zu verarbeiten.

Gestern Abend waren wir noch zum Abschluss des Tages im Theater auf Deck 4 und ließen uns informieren, was in den nächsten Tagen geplant war und passieren würde. Nach den Falkland Inseln mussten wir erst einmal viele hundert Seemeilen überqueren, um nach Südgeorgien zu kommen. Dazu hatten wir zwei Seetage Zeit, um uns vorzubereiten und die Gedanken neu zu sammeln.

Prima. Genau das, was ich jetzt brauchte. Zeit für mich.

Magellangans, Falkland Inseln

Magellangans, Falkland Inseln

Zwei Seetage von den Falkland Inseln bis Südgeorgien

Während der Seereise von den Falklands zur südlicher gelegenen Südgeorgien-Inselkette waren Seevögel unsere täglichen Begleiter. Von den Lektoren lernten wir mehr über die Gewohnheiten und Lebensbedingungen der Albatrosse, die nur in der südlichen Halbkugel zu finden sind. Erstaunt hörten wir, dass der größte Seevogel, der Wanderalbatross, 500 bis 1000 km am Tag zurücklegen und auf den Wellen schlafen kann. Von der Weltnaturschutzunion (IUCN) wird der Wanderalbatross als gefährdet eingestuft.

Google Map. Südgeorgien

Wanderalbatross

Ständige Begleiter. Wanderalbatrosse und Seemöven neben dem Schiff

Südgeorgien

Und dann kamen schließlich die ersten Spitzen von Südgeorgien und den Südlichen Sandwichinseln in Sicht. Was für ein überwältigender Eindruck!

Küste Südgeorgien, Salisbury Plain

Die Küste Südgeorgiens, Salisbury Plain

Unsere Lektoren berichteten in den grellsten Farben, welche Schicksale sich erst vor hundert Jahren an den Küsten dieser Inseln abgespielt haben, als Shackleton und andere Entdecker den Südpol erkundeten und die Wege zum Pol erforschten.

Nicht weit von hier musste Shackleton diese Berge überwinden, um nach Stromness zu gelangen, eine Walfangstation, die ihn und zwei Mitstreiter aufnahm, nachdem ihr Schiff, die Endurance, im Schelfeis zertrümmert und zerstört wurde und sie in einem winzigen Beiboot über 800 km zurück nach Südgeorgien rudern mussten. Allerdings landeten sie genau an der gegenüberliegenden Seite und mussten erst noch hohe, vereiste Berge überwinden, bevor sie Stromness erreichten und gerettet waren.

Gletscher, Fortuna Bay, Südgeorgien

Gewaltige Gletscher, Fortuna Bay, Südgeorgien

Auch hier in der Fortuna Bay, Südgeorgien weiß man nicht, wohin man zuerst blicken soll. Die Landschaft ist roh und gewaltig. Nur gut, dass wir nicht in einer kleinen Nusschale anreisen und mit vereisten Gliedern ausgehungert und übernächtigt an Land rudern müssen. Die Dimension der Shackleton Expedition lässt sich an Bord der Le Soleal nur in den abenteuerlichsten Vorstellungen ausmalen.

Le Soleal, Ponant

Le Soleal, Ponant

Vor unseren Augen zeigt sich jetzt bei der Annäherung an die Küste im Zodiac ein bizarres Schauspiel. Königspinguine, Pelzrobben, auch Seelöwen genannt und Seeleoparden tummeln sich unüberseh- und -hörbar an den Sand- und Felsküsten. Die Pelzrobben fauchen, kämpfen und verbeißen sich ineinander, um ihr Revier zu verteidigen, die Königspinguine orientieren sich mit ihrem Geschnatter unter den tausenden anderer Artgenossen.

Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Unzählige Königspinguine, Pelzrobben, Fortuna Bay, Südgeorgien

Das war die erste Hälfte des ersten Tages in Südgeorgien. Mit den Zodiacs ging es wieder zurück aufs Schiff, nach einer Mittagspause und kurzen Erholung landeten wir erneut an einer anderen Stelle. Andere Gäste, die sich für den Shackleton Walk gemeldet hatten, wurden über 8 km über die Berge zur Stromness Bucht geführt, wo wir sie dann wieder aufnahmen. Für die Gäste, die sich fit genug fühlten, war es immer noch eine Herausforderung, aber ich hatte mein Knie verdreht und Schmerzen. Darum verzichtete ich lieber auf dieses Angebot, Südgeorgien zu Fuß zu erkunden.

Leider. Dann vermutlich eben beim nächsten mal 🙂

Aber die Erlebnisse am Strand von Fortuna Bay und die Tierbeobachtungen entschädigten die alternative Ausflugvariante. So nah, fast Auge in Auge mit diesen Tieren zu sein war ein atemberaubender Moment.

Die Tiere in Salisbury und der Fortuna Bay in Südgeorgien

Anzeige. Shackleton Expedition

Anzeige. Die Entdeckung der Antarktis

Sir Ernet Shackleton an Bord der Endurance

Polarforscher Sir Ernest Shackleton an Bord der Endurance.

Foto Commons.Wikimedia.org

Author: Frank Hurley

Fotsetzung folgt

Der Reisebericht Antarktis bekommt einen Fortsetzungsartikel -> Reisebericht Kreuzfahrt Antarktis, Teil 6.

Wir besuchen Grytviken in Südgeorgien und Moltke Bay. Und es wird noch eisiger! Lassen Sie sich überraschen!

Reiseangebote

Kreuzfahrtreisen mit Ponant

Fragen und Antworten

Unser stationäres Büro befindet sich seit vielen Jahren in Stuttgart, Bad-Cannstatt, Nähe Wizemann Areal. Sie können uns direkt besuchen oder per Telefon und Internet mit uns in Kontakt treten. Geschäftsführer von betravel Reiseagentur ist seit der Gründung von betravel im Jahr 2004 Herr Bernd Schray. Er wird unterstützt von weiteren Mitarbeitern, die sich um Marketing, Contentpflege und Kundenbeziehungen kümmern.
Wenn sie sich für eine Reise interessieren, die wir in einem Blogartikel oder einem Reiseangebot darstellen, dann ist der einfachste Weg, weitere Informationen und Buchungsunterlagen zu bekommen, indem Sie uns eine Reiseanfrage stellen. Alternativ können Sie über den Menüpunkt „Über uns“ ein Kontaktformular aufrufen, um mit uns in Kontakt zu treten.
… dann treten sie mit dem jeweiligen Reiseveranstalter (AIDA Cruises, Aldiana, Club Med, ROBINSON Club, TUI Cruises, etc.) in eine Geschäftsbeziehung ein, nicht mit betravel Reiseagentur. Wir sind Contenanbieter, Vermittler von Reiseangeboten, Tipps, Trends und treten als reichweitenstarke Internetdomain in Erscheinung. Wir verdienen Geld mit Vermittlungsprovisionen und Affiliate-Marketing.
betravel Reiseagentur ist Mitglied im Travel Industry Club, kurz TIC. Wir arbeiten eng mit den renommierten Reisebüros von Euro Lloyd in Stuttgart, Ludwigsburg und Sindelfingen zusammen. Alle Anfragen werden persönlich von MitarbeiterInnen der Euro Lloyd Reisebüros beraten und in die bestehenden Veranstaltersysteme eingebucht.
Alle Preise, Termine und Inhaltsangaben sind freibleibend, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
beTravel-Mini

Flug Emissions- und Kompensationsrechner

Eine gute Adresse für alle Flugreisenden, die einen Ausgleich zur Belastung des Fluges schaffen wollen und ihren Beitrag leisten möchten, um die Auswirkungen auf das Klima so niedrig wie möglich zu halten.

Wir freuen uns über Anregungen, Likes, Kommentare und Feedback. Vielen Dank

Fotos © Redaktionsteam be travel & Ponant

  • Stand 21.12.2019
betravel Logo