Von Südgeorgien zur Antarktischen Halbinsel

Seeleopard, Larsen Harbour, Südgeorgien

Seeleoparden, Larsen Harbour, Südgeorgien

Wir sagten Larsen Harbour mit einem letzten Blick auf die exotischen Sehenswürdigkeiten Good Bye und kreuzten jetzt südwärts in die Abenddämmerung, Richtung Antarktis. Vor uns lagen 866 Nautische Seemeilen bis zum ersten Landgang bei Brown Bluff. Oder anders ausgedrückt, 2 Seetage bis zum gespannt erwarteten Höhepunkt der Kreuzfahrt in der Antarktis. Das waren außer Brown Bluff Danco und Neko Harbor, Deception Island und Half Moon Bay.

Unsere Lektoren nahmen sich die Zeit und bereiteten für uns alles Wissenswerte während der Überfahrt auf.

Google Map. Brown Bluff, Antarktische Halbinsel

Eisberge, Brown Bluff, Antarktis

Die ersten Bilder bei der Ankunft auf der Antarktischen Halbinsel. Ein Meer voller Eisberge

Sticker Artenschutz. Save the planet

Anzeige. Sticker Artenschutz. ‚Save the planet‘

Antarktis Bildband

Anzeige. Antarktis Bildband

Bildband Highlights Antarktis

Anzeige. Bildband Highlights Antarktis

Pinguinkolonie, Brown Bluff, Antarktis

Penguins on Ice. Brown Bluff

Brown Bluff

Nach 2 Seetagen und 688 Nautischen Seemeilen ist die Erwartung riesig, endlich am Ziel unserer Wünsche anzukommen. Die Szenerie hat sich tatsächlich stark verändert, die Eisberge sind jetzt deutlich größer und eindrucksvoller. Um nicht zu kollidieren, muss die Mannschaft mit Instinkt und Erfahrung durch die Eisberge navigieren, denn das Schiff ist zwar mit der höchsten Eisklasse ausgestattet, aber direkten Kontakt mit den Riesen wollen wir lieber vermeiden.

Das Schiff ankert jetzt im Abstand zum Ufer. Die Scouts schwirren aus und suchen geeignete Landungsplätze. Wir präparieren uns nach den beiden Seetagen wieder für den Landgang und warten auf die Geschehnisse, die uns auf Brown Bluff erwarten.

Auch hier gibt es genügend Pinguine, Pelzrobben und Seeelefanten. Brown Bluff ist auch als ein Revier für Finnwale und Humpbacks bekannt. Leider lassen sie sich heute nicht so leicht betrachten. Wir sehen aber eine Walfamilie etwas später auf unserem Weg zu den South Shetland Islands.

Tierwelt und landschaftliche Sehenswürdigkeiten Brown Bluff, Antarktische Halbinsel

Pinguine, Brown Bluff, Antarktis

Pinguine auf Brown Bluff, Antarktische Halbinsel

Weddell Sea, Packeis

Weddell Sea, Packeis

Weddell Sea

Weddell Sea. Carpe diemWeddell Sea. Carpe diem

Weddell Sea. Carpe diem

Zu den South Shetland Islands

Überwältigt von den unglaublich eindrucksvollen Bildern und Erlebnissen, genossen wir gegen Abend die Stille in der Kabine und in der Observatory Lounge. Vertieften uns in die Bücher, die von National Geographic freundlicherweise zum Lesen bereit gestellt wurden und ließen den Tag in Gedanken noch einmal vorüber ziehen.

Carpe diem

Die Fahrt in die Antarktis wurde immer interessanter und das ein oder andere mal blieben wir stumm, manchmal sprachlos vor Erstaunen.

Die Fahrt ging weiter zu den South Shetland Islands und wir freuten uns auf den nächsten Tag.

Fortsetzung folgt -> Reisebericht Kreuzfahrt in die Antarktis, Teil 9

Lassen Sie sich überraschen.

Le Soleal, Kreuzfahrtgast

Le Soleal, Kreuzfahrtgast