Unsere gebuchte Route, die ich im ersten Teil der Artikelserie beschrieben habe, startete ganz gemächlich nach dem Auslaufen aus dem Hafen von Ushuaia mit einem Seetag in Richtung Falklandinseln.

Falklands, Südgeorgien Antarktis

Wer genug Zeit hat, sollte die längere Route über die Falklands und Südgeorgien bis zur Antarktischen Halbinsel machen, denn erstens kreuzt man die rauhe Drake Passage nur einmal, zweitens kann man viel mehr Eindrücke von diesen Inseln mitnehmen, die alle ihre eigene Geschichte, Flora und Fauna haben und drittens ist man länger unterwegs und besser akklimatisiert, wenn der eigentliche Höhepunkt, die Antarktische Halbinsel, erreicht wird.

Ich war froh, dass wir uns für diese Route entschieden haben und empfehle sie Jedem, der sich die Zeit dafür nehmen kann.

Beagle Kanal. Auslaufen aus dem Hafen von Ushuaia

Wildromantische Stimmung am Abendhimmel beim Auslaufen aus dem Hafen von Ushuaia in den Beagle Kanal.

Erster Stop. New Island. Falklandinseln

Erster Stop. New Island. Falklandinseln

Albatros

 Albatros

Eine Entenfamilie auf New Island, Flklandinseln

Eine Entenfamilie auf New Island, Flklandinseln

Seetag

Der Seetag ist eine gute Gelegenheit alle wichtigen Informationen für diese Reise nachzulesen und sich auf dem Schiff umzusehen und die Möglichkeiten, die es bietet, kennenzulernen.

Außerdem ist es der Moment, wenn sich die gesamte Crew vorstellt und die Lektoren, die an Bord sind, mit ihren Themen präsentieren.

John Frick, Leiter des Expeditionsteam der Le Soleal

John Frick, Leiter des Expeditionsteam der Le Soleal mit Gast, Frau Reminder-Schray, Euro Lloyd Reisebüro

Passende Ausrüstung für alle Gäste, Gummistiefel

Passende Ausrüstung für alle Gäst. Gummistiefel für die Exkursionen gehören dazu.

Commandant Marrionneau-Chatel stellt die Mannschaft und die Lektoren vor

Commandant Marrionneau-Chatel stellt die Mannschaft und die Lektoren vor

Anzeige Reiseführer Antarktis, Falkland Inseln, Südgeorgien

Lektoren an Bord

Unsere Reise war neben der normalen Besetzung von hochkarätigen Ponant-Lektoren an Bord mit weiteren 4 Spezialisten und Guides von National Geographic besetzt, das waren David Brindley, einer der Managing Editoren des Magazins und Gianlucca Colla, ein NatGeo Photographer und 2 weitere Spezialisten.

Julien Alex, Gletscher Forscher

Julien Alex, Gletscher Forscher

National Geographic | Ponant

Die Zuammenarbeit mit National Geographic startete im Jahr 2019 und hat sich als erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Firmen bewährt. 2020 werden insgesamt 40 Kreuzfahrten mit National Geographic Guides durchgeführt und 2021 sollen es sogar 60 Kreuzfahrten werden.

Im Ponant Katalog sind diese Kreuzfahrten mit dem NatGeo Logo ausgezeichnet und leicht zu erkennen. Wer die Möglichkeit hat, seinen Terminplan so zu legen, dass die Kreuzfahrt mit diesen Lektoren zusammen stattfindet, sollte die Gelegenheit nutzen. Die NatGeo Lektoren sprechen in der Regel englisch und französisch.

Neben National Geographic hat auch GEO Magazin eine Reise mit Ponant aufgelegt, auf der deutschsprachige Lektoren mitfahren.

Kooperation von National Geographic und Compagnie du Ponant

David Brindley, National Geographic, Managing Editor

David Brindley, National Geographic, Managing Editor. An Bord der Le Soleal auf der Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis im November 2019

Alizee Fouchard und Valentin Nivet-Mazerolles. Überwintern in der Subantarktis

Die Lektoren Alizee Fouchard und Valentin Nivet-Mazerolles zum Thema: Überwintern in der Subantarktis

Pflichtprogramm Seenotrettungsübung und Zodiac Informationen

Eine wichtige Übung besteht darin, die Rettungswesten anzulegen und die Instruktionen zu befolgen, die damit verbunden sind. Eine Antarktis Kreuuzfahrt ist keine normale Kreuzfahrt, bei der man von Hafen zu Hafen fährt, bequeme Landungsstege vorfindet und dann weiterreist. 

In der Antarktis gibt es für diese Art von Expedition nur Haltepunkte. Das sind Ankerplätze für das Schiff an einer windgeschützten Stelle oder einem anderen Ankerplatz vor dem Ufer, wo man von der Marina des Schiffes in Zodiacs einsteigen kann um zum Strand zu fahren. Man kann nur landen, wenn man mit passenden Gummistiefeln – die von Ponant gestellt werden – ein paar Schritte durchs Wasser geht um schließlich festen Boden unter den Füßen zu bekommen.

Wer das nicht kann oder möchte, verpasst die schönsten Erlebnisse, die diese Art von Kreuzfahrt im Gegensatz zu einer „normalen“ Kreuzfahrt unterscheidet.

Zodiac Exkursion. Ponant Cruises

Zodiac Exkursion. Ponant Cruises

Galaabend und Kapitäns-Dinner

Der erste Seetag ist nicht nur der Tag der Informationen, sondern auch eine Gelegenheit der Begegnung mit den anderen Gästen, des Kennenlernens und der Begrüßung durch den Kapitän.

Es ist ein besonderer Moment gleich am Anfang der Reise und wird vom Bordfotograf dokumentiert. Jeder Gast bekommt zum Andenken ein Foto fürs Antarktis-Album.

Galaabend an Bord der Le Soleal. Ponant Cruises

Galaabend an Bord der Le Soleal. Ponant Cruises. Special Thanks to Eugene.

French Cuisine an Bord der Le Soleal, Ponant

French Cuisine an Bord der Le Soleal, Ponant

Gäste an Bord

Es ist ein buntgemischtes Völkchen, das sich beim Galadinner auf Deck 2 Cassiopée im Gourmetrestaurant trifft. Es sind vorwiegend Franzosen die mit Ponant reisen, aber neben Schweizern und einigen Deutschen sind auch Finnen, Australier, Taiwanesen und Japaner an Bord. Eine Handvoll Amerikaner sind auch dabei, obwohl mit National Geographic und den anderen Lektoren Crew- und Teammitglieder dienstlich an Bord sind. Diese bunte Mischung gibt der Reise einen zusätzlichen Reiz, denn der Austausch untereinander befruchtet. Die Stimmung und die Gespräche unter den Gästen sind sehr gut. Wichtig zu wissen ist auch, dass auf jedem Schiff ein Ansprechpartner mitfährt, der Deutsch spricht.

Lectures, Filme und Vorträge werden in französischer Sprache und anschließend in Englisch (vice versa) vorgetragen. Die Themen drehen sich um Tierwelt und -beobachtung in der Antarktis, um Umweltschutz, Geschichte, Entdeckung und Erforschung des weißen Kontinents, der bis vor wenigen Jahrzehnten noch ein wirklich „weißer Fleck“ in der Erdgeschichte war. Der Ponant Terminkalender zeigt auch immer wieder Routen, die in Zusammenarbeit mit GEO und Ponant organisiert werden.

Gäste an Bord der Le Soleal, Ponant. Antarktis Kreuzfahrt im November 2019

Gäste an Bord der Le Soleal, Ponant. Antarktis Kreuzfahrt im November 2019

Pinguin. Le Soleal. Antarktis. Neko Harbour

Pinguin. Le Soleal. Antarktis. Neko Harbour

Reiseangebote Antarktis

Reiseangebote

Kreuzfahrtreisen mit Ponant

Ponant Kreuzfahrten
Kontaktanfrage

Fragen und Antworten

Unser stationäres Büro befindet sich seit vielen Jahren in Stuttgart, Bad-Cannstatt, Nähe Wizemann Areal. Sie können uns direkt besuchen oder per Telefon und Internet mit uns in Kontakt treten. Geschäftsführer von betravel Reiseagentur ist seit der Gründung von betravel im Jahr 2004 Herr Bernd Schray. Er wird unterstützt von weiteren Mitarbeitern, die sich um Marketing, Contentpflege und Kundenbeziehungen kümmern.
Wenn sie sich für eine Reise interessieren, die wir in einem Blogartikel oder einem Reiseangebot darstellen, dann ist der einfachste Weg, weitere Informationen und Buchungsunterlagen zu bekommen, indem Sie uns eine Reiseanfrage stellen. Alternativ können Sie über den Menüpunkt „Über uns“ ein Kontaktformular aufrufen, um mit uns in Kontakt zu treten.
… dann treten sie mit dem jeweiligen Reiseveranstalter (AIDA Cruises, Aldiana, Club Med, ROBINSON Club, TUI Cruises, etc.) in eine Geschäftsbeziehung ein, nicht mit betravel Reiseagentur. Wir sind Contenanbieter, Vermittler von Reiseangeboten, Tipps, Trends und treten als reichweitenstarke Internetdomain in Erscheinung. Wir verdienen Geld mit Vermittlungsprovisionen und Affiliate-Marketing.
betravel Reiseagentur ist Mitglied im Travel Industry Club, kurz TIC. Wir arbeiten eng mit den renommierten Reisebüros von Euro Lloyd in Stuttgart, Ludwigsburg und Sindelfingen zusammen. Alle Anfragen werden persönlich von MitarbeiterInnen der Euro Lloyd Reisebüros beraten und in die bestehenden Veranstaltersysteme eingebucht.
Alle Preise, Termine und Inhaltsangaben sind freibleibend, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
beTravel-Mini

Flug Emissions- und Kompensationsrechner

Eine gute Adresse für alle Flugreisenden, die einen Ausgleich zur Belastung des Fluges schaffen wollen und ihren Beitrag leisten möchten, um die Auswirkungen auf das Klima so niedrig wie möglich zu halten.

Flug Emissions- und Kompensationsrechner

Wir freuen uns über Anregungen, Likes, Kommentare und Feedback. Vielen Dank

Redaktionsteam be travel

  • Stand 18.12.2019
betravel Logo