Wie man sich auf eine Antarktisreise vorbereitet habe ich etwas früher beschrieben. Wenn es dann endlich an Bord geht, ist die Vorfreude riesig und die Erwartungen unbeschreiblich. Hier nun mein Bericht von einer „Dream of a Lifetime“ Reise. Part One:

Von außen betrachtet gleicht die Le Soleal von PONANT einer großen Yacht: Schnittig, elegant und kompakt.

Wie ein großes Stück Torte. 

Boarding

Als wir – meine Frau und ich – die Le Soleal betreten, wartet schon die Crew auf uns um uns zu begrüßen. Herzlich willkommen. An der Reception auf Deck 3 bekommen wir unseren Schlüssel, einer Scheckkarte ähnlich, die ab sofort unser ständiger Begleiter sein wird.

Ein Steward führt uns auf unsere Kabine, die Koffer werden kurz darauf ebenfalls gebracht. Wir sind an Bord angekommen: Was für ein Gefühl.

Die Le Soleal

Die Le Soleal ist ein sogenanntes Expeditionsschiff der Ponant Flotte und baugleich mit ihren Schwesterschiffen L´Austral, Le Boréal und Le Lyrial.

Sie alle zeichnet innovatives Design aus, modernste Technik und begrenzte Kapazität. Dadurch sind Kreuzfahrten in Regionen wie die Antarktis möglich, weil der Zugang für Touristen durch die nationalen Behörden streng limitiert ist. 

Umweltschonende Technologien und eine umweltfreundliche Ausstattung haben dazu geführt, dass die Ponant Sisterships mit dem internationalen Label „Clean Ship“ ausgezeichnet wurden.

Die Sisterships haben 132 Kabinen und Suiten und alle Kabinen sind mit Balkon ausgestattet. Das ist – einfach fantastisch.

Le Soleal Expditionsschiff

Le Soleal

Begrüßung durch den Kapitän der Le Soleal

Jeder Gast wird vom Kapitän der Le Soleal am ersten Abend persönlich begrüßt

Journeys of a lifetime

Journeys of a lifetime

Die Ausstattung der Decks

Insgesamt sind es 6 Decks, die man relativ schnell erkundet und man startet bei der Einschiffung mit Deck 3. Je nach gebuchter Kabine lernt man schnell sein Deck kennen und die Einrichtungen darauf. 

Auf Deck 2 (Cassiopée) ist ein Gourmet Restaurant eingerichtet. Neben an ist die Marina, von wo aus die Zodiacs starten und anlegen.

Auf Deck 3 (Androméde) ist die Reception, die Main Lounge, eine Boutique und neben den normalen Kabiinen gibt es auch behindertengerechte Rollstuhlkabinen und die Arztpraxis. 

Deck 4 (Pégase) besitzt ein Theater. Hier versammelt man sich für die Shows, die Lectures und für Filmvorführungen. 

Auf Deck 5 (Equinoxe) ist die Brücke, die man irgendwann während der Kreuzfahrt besuchen darf, das Fotostudio, Hamam, Gym und Spa.

Auf Deck 6 (Solstice) ist die Aussichtsterrasse, die Panorama-Lounge mit kleiner Bar und die Bibliothek. Am Heck ist das Grill-Restaurant und ein Pool (der in der Antarktis eher wenig benutzt wurde).

Internetzugang auf allen Decks und Einrichtungen

Freier Zugang ins Internet für alle Gäste ist eine besondere Geste der Ponant Flotte und funktioniert auch in der Antarktis. Die Verbindung findet über Satellit statt und ist zwar kein Highspeed-Zugang aber trotzdem geeignet, um in Verbindung mit Familie, Freunden und Kollegen zu bleiben. Wenn man das in der Vorbereitung der Reise übersehen hat (wie ich), dann freut man sich um so mehr, wenn man dann an Bord ist und diesen Service genießen kann. 

Deckplan Le Soleal

Deckplan Le Soleal

Restaurants, Speisen und Getränke

Das Grillrestaurant auf Deck 6 – immer sehr gut besucht – lässt freie Auswahl bei den Speisen. Die Buffets sind so positioniert, dass kein Gedränge entsteht. 

Im Gegensatz dazu wird man sehr freundlich von den Obers bedient, die bestrebt sind, die Wünsche von den Augen abzulesen.

Die Menüs werden von namhaften Küchenchefs und Sommeliers zusammengestellt, die zu den besten der Welt gehören. Nach den Zodiac-Expeditionen sich verwöhnen zu lassen ist ein Vergnügen.

Französische Küche undSpeisen auf der Le Soleal

Französische Küche undSpeisen auf der Le Soleal

Kabinen und Suiten

Unsere Kabine – ein Prestige Stateroom – ist mit 18,5 m² und 4 m² Balkon groß genug, um sich wohl zu fühlen, die Gepäckstücke unterzubringen und sich gemütlich einzurichten. Vor der großen Balkontüre ist eine Minibar untergebracht. Eine große Überraschung dürfte für den einen oder anderen Gast die Information sein, dass der Inhalt kostenfrei konsumiert werden darf. Auch das ist – nun ja, eine angenehme Überraschung.

Prestige Stateroom, Kabine 530, Deck 5

Panoramic Lounge

In der Panoramic Lounge, Deck 6

Antarktis-Route 

Unser Einstieg am Maipu 510 Port of Ushuaia war zwischen 17 und 18 Uhr angekündigt. Departure time ist 19 Uhr, aber da wir bereits seit Buenos Aires von Ponant-Guides betreut wurden, mussten wir uns keine Gedanken machen. Die Organisation funktionierte perfekt von der 1. Minute bis zum Schluss.

Nach der Einschiffung und Abreise kreuzt die Le Soleal langsam aus dem Hafen von Ushuaia in den Beagle Kanal und danach aufs offene Meer Richtung Falklands Inseln. Es sind die ersten Momente an Bord, die den Atem stocken und die Herzen pochen lässt.

Mit dem Blick auf den Routenverlauf bei einem Glas Wein im Gourmet-Restaurant und einem Abendessen geht der erste Abend an Bord der Le Soleal langsam zu Ende, während die Lichter Ushuaias langsam in der Dämmerung des südlichen Atlantiks verlöschen.

Wasserstrudel Strömung

Wasserstrudel Strömung beim Ablegen der Le Soleal vom Kai im Hafen von Ushuaia

Delfine begleiten unseren Weg

Delfine begleiten unser Schiff für eine kurze Strecke

Wir sind auf dem Weg zu den Falklandinseln, wo unser erster Haltepunkt sein wird. die Wettervorhersage ist gut. Die See ist ruhig.

Fortsetzung folgt -> Reisebericht Kreuzfahrt in die Antarktis, Teil 2.

Routenplan Le Soleal Antarktis Kreuzfahrt

Routenplan Le Soleal Antarktis Kreuzfahrt

Anzeige. Reiseführer Antarktis, Falkland Inseln, Südgeorgien

Reiseangebote

Kreuzfahrtreisen mit Ponant

Fragen und Antworten

Unser stationäres Büro befindet sich seit vielen Jahren in Stuttgart, Bad-Cannstatt, Nähe Wizemann Areal. Sie können uns direkt besuchen oder per Telefon und Internet mit uns in Kontakt treten. Geschäftsführer von betravel Reiseagentur ist seit der Gründung von betravel im Jahr 2004 Herr Bernd Schray. Er wird unterstützt von weiteren Mitarbeitern, die sich um Marketing, Contentpflege und Kundenbeziehungen kümmern.
Wenn sie sich für eine Reise interessieren, die wir in einem Blogartikel oder einem Reiseangebot darstellen, dann ist der einfachste Weg, weitere Informationen und Buchungsunterlagen zu bekommen, indem Sie uns eine Reiseanfrage stellen. Alternativ können Sie über den Menüpunkt „Über uns“ ein Kontaktformular aufrufen, um mit uns in Kontakt zu treten.
… dann treten sie mit dem jeweiligen Reiseveranstalter (AIDA Cruises, Aldiana, Club Med, ROBINSON Club, TUI Cruises, etc.) in eine Geschäftsbeziehung ein, nicht mit betravel Reiseagentur. Wir sind Contenanbieter, Vermittler von Reiseangeboten, Tipps, Trends und treten als reichweitenstarke Internetdomain in Erscheinung. Wir verdienen Geld mit Vermittlungsprovisionen und Affiliate-Marketing.
betravel Reiseagentur ist Mitglied im Travel Industry Club, kurz TIC. Wir arbeiten eng mit den renommierten Reisebüros von Euro Lloyd in Stuttgart, Ludwigsburg und Sindelfingen zusammen. Alle Anfragen werden persönlich von MitarbeiterInnen der Euro Lloyd Reisebüros beraten und in die bestehenden Veranstaltersysteme eingebucht.
Alle Preise, Termine und Inhaltsangaben sind freibleibend, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
beTravel-Mini

Flug Emissions- und Kompensationsrechner

Eine gute Adresse für alle Flugreisenden, die einen Ausgleich zur Belastung des Fluges schaffen wollen und ihren Beitrag leisten möchten, um die Auswirkungen auf das Klima so niedrig wie möglich zu halten.

Wir freuen uns über Anregungen, Likes, Kommentare und Feedback. Vielen Dank

Redaktionsteam be travel

  • Stand 16.12.2019
betravel Logo