In Sachen Gastronomie bewegt und entwickelt sich Mallorca unheimlich schnell. Immer wieder öffnen neue, aufregende Orte ihre Türen. Aber um diese soll es hier gar nicht gehen. Ich möchte Ihnen vielmehr fünf ausgezeichnete Adressen vorstellen, die es auf der Baleareninsel schon eine ganze Weile gibt; die quasi schon zum Inventar gehören und aus Mallorca gar nicht mehr wegzudenken sind.

Google Map Palma de Mallorca, Balearen, Spanien

Seit gut drei Jahren lebt unsere Autorin Ina Bohse bereits auf Mallorca und hat in der Zeit schon das eine oder andere Restaurant auf Herz und Nieren geprüft. Sie verrät uns ihre fünf besten Insider-Tipps, in denen besonders die mallorquinische Küche und das authentische Leben dort nicht zu kurz kommt.

Ca Na Toneta: Schwestern-Power in Caimari

Gemeinsam mit ihrer Schwester Teresa betreibt Maria Solivellas das Restaurant „Ca Na Toneta“ im kleinen, charmanten Dorf Caimari am Fuße der Tramuntana-Berge.

Die beiden Schwestern übernahmen es 2001 von ihrer Mutter Catalina und führen es seitdem mit genauso viel Liebe fort. Es befindet sich in einem typisch mallorquinischen Dorfhaus ganz in der Nähe des Marktplatzes von Caimari in einer engen Seitenstraße.

Während sich Teresa mit viel Leidenschaft um den Service und die Gäste kümmert, behält Maria die Feuer in der Küche fest im Griff.

Das Besondere im Ca Na Toneta: Eine Speisekarte suchen Sie hier vergeblich.

Die Solivellas-Schwestern tischen kreative Sechs-Gänge-Menüs mit Saisonprodukten aus dem eigenen Gemüsegarten oder von lokalen Erzeugern auf – häufig vom Markt in Sineu. Gekocht wird ausnahmslos mit Produkten von der Insel. Im Restaurant macht man das, was früher immer gemacht wurde: einfach dem Rhythmus der Jahreszeiten folgen. Ganz simpel. Möglichst wenig importieren lautet die Devise.

Mein (ganz wichtiger) Tipp: Unbedingt reservieren! Es ist immer restlos ausgebucht.

Google Map. Restaurant Ca Na To Ne Ta in Caimari, Mallorca

Ina Bohse
Ina Bohse

Aktuelle Wetterprognose Palma de Mallorca

Mallorca Events und Aktivitäten. Get Your Guide

Reiseführer Mallorca

Anzeige. Reiseführer Mallorca

Kontakt Ca Na Toneta

Adresse: Carrer Horitzó 21, Caimari
Freitag und vor Feiertagen ab 20:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 13:30 und 20:00 Uhr
Im Sommer täglich ab 20:00 Uhr
www.canatoneta.com

Mallorca, Traditionelle Küche mit hochwertigen Zutaten im Restaurant Ca Na To Ne Ta, Caimari

Sa Foradada – Die beste Paella der Insel?!

Es wird gemunkelt, dass es im Restaurant „Sa Foradada“ die beste traditionelle mallorquinische Paella der ganzen Insel gibt. Und ganz ehrlich: Wenn man sich den Reservierungsplan so ansieht, kann das durchaus stimmen.

Daher ganz wichtig: Auch hier unbedingt reservieren!

Das Restaurant hat nur einen kleinen Haken: Es ist nur mit dem Boot oder zu Fuß – etwa vier Kilometer durch Olivenhaine und mit freiem Blick auf beeindruckende Felsformationen – erreichbar. Aber es lohnt sich: Am Ziel angekommen heißen Sie Besitzerin Lidia und ihr Mann Valentin willkommen. Besonders toll: Die Paella wird am offenen Feuer gekocht und die Aussicht auf das türkisfarbene Mittelmeer macht den kleinen Marsch wieder wett.

Mit etwas Glück essen Sie hier in prominenter Gesellschaft, denn auch bei Stars und Sternchen ist das Sa Foradada beliebt: Brad Pitt, Tom Hanks, Michael Douglas sowie das mallorquinische Tennis-Talent Rafael Nadal sollen schon hier gespeist haben.

Bleibt nur die Frage offen: Kamen sie zu Fuß oder mit dem Boot?

Kontakt Sa Foradada

Adresse: Diseminado Sa Foradada 2, Deia

April bis Oktober, Freitag bis Mittwoch 12:00 bis 18:00 Uhr

Anzeige. Mietwagen TUI Cars

Eine Institution: Ca’n Joan de s’Aigo

Eine, wenn nicht die Institution in Palma: Das Restaurant oder vielmehr das Café Ca’n Joan de s’Aigo. Der Besuch des traditionellen Cafés, das es schon seit dem 18. Jahrhundert gibt, ist ein absolutes Muss bei einem Besuch von Mallorcas Hauptstadt Palma, egal zu welcher Jahreszeit. Mein Tipp: Im Winter (oder auch im Sommer; je nach Gusto) unbedingt eine heiße Schokolade trinken. Aber Vorsicht: Erwarten Sie hier keinen flüssigen Kakao so wie in Deutschland. Im Ca’n Joan de s’Aigo kommt die „Xocolata calenta“ etwas dickflüssig daher, bei uns würde sie eher als Pudding durchgehen. Perfekt, um eine traditionelle Ensaimada hinein zu tunken. Neben der Ensaimada finden Sie hier alle Arten von mallorquinischem Gebäck. Und auch das Eis ist einfach nur köstlich. Mein Tipp: Erdbeere und Mandel. Insgesamt dreimal gibt es das Café in Palma, zum Beispiel in der  Carrer de Can Sanc 10 (der erste Laden) oder in der Carrer del Baró de Santa Maria del Sepulcre 5. Geöffnet hat es täglich von 8 bis 21 Uhr.

Kontakt: Ca’n Joan de s’Aigo

Adresse: Carrer de Can Sanç, 10, 07001 Palma, Illes Balears, Spanien
Öffnungszeiten: 8.00 Uhr bis 21 Uhr
www.canjoandesaigo.com

Gastronomische Märkte in Palma

Buntes Marktgeschehen in den Markthallen Mallorcas

Auch wenn es sich hier nicht um Restaurants handelt, sie sind der Herzschlag der Stadt Palma. Auf den Märkten bzw. in den Markthallen von Santa Catalina, dem Olivar-Markt und dem Mercat 1930 – Palmas jüngste Ergänzung der „Markt-Szene“ direkt am Paseo Maritimo – ist in den letzten Jahren eine neue Art der Freizeitgestaltung entstanden.

Vorbei sind die Zeiten, in denen die Menschen hier nur hinkamen, um Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch zu kaufen. Keine Frage: Diese Produkte können Sie hier selbstverständlich immer noch kaufen, allerdings spielt hier auch das Leben des jeweiligen Viertels statt. Ein Treffpunkt, ein Ort, an dem man Kontakte pflegt, sich auf ein oder zwei caña (kleines Bier) oder einen vino trifft und dabei Tapas, Austern oder Sushi genießt. Quasi die frischesten und leckersten Orte der Insel.

Der eigentliche Akt des Kaufens wird hier immer mehr zu einem gesellschaftlichen Ereignis. Der Markt mitten im Szene-Viertel Santa Catalina, der Mercat de Santa Catalina, ist der vielleicht bekannteste der drei Märkte in Palma.

An der Bar Joan Frau ist es immer besonders voll. Dienstag bis Samstag von 7 bis 17 Uhr gibt es hier neben Wein und Bier vor allem traditionelle mallorquinische Gerichte wie etwa Frito Mallorquin, ein Eintopf aus Innereien.

Die Kathedrale von Palma de Mallorca

Die Kathedrale von Palma de Mallorca

3 Märkte von Palma de Mallorca

Mercat de Santa Catalina

Adresse: Plaça Navegació, Plama
Montag bis Samstag 07:00 bis 17:00 Uhr
www.mercatdesantacatalina.com

Mercat de l’Olivar

Adresse: Plaça de l’Olivar 4, Palma
Montag bis Samstag 07:00 bis 15:00 Uhr
www.mercatolivar.com

Mercat 1930

Adresse: Avenida Gabriel Roca 33, Palma
Sonntag bis Donnerstag 13:00 bis 16:00 Uhr und 19:00 bis 24:00 Uhr
Freitag 13:00 bis 16:00 Uhr und 19:00 bis 01:00 Uhr
Samstag 13:00 bis 01:00 Uhr
www.mercat1930.com

Traditionell, schnell und günstig: Es Cruce

Es Cruce, Vilafranca de Bonany, Mallorca – Paella mit Muscheln – GinTonic vom Feinsten

Traditionell authentisch, extrem schneller Service und vor allem günstig – all das beschreibt das Restaurant Es Cruce am allerbesten. An der Schnellstraße MA-15 zwischen Palma und Manacor am Kilometer 41 gelegen, bietet das eher rustikale, aber unbedingt empfehlenswerte Lokal traditionelle mallorquinische Hausmannskost.

Wer hier eine kompliziert angerichtete Sterneküche erwartet, ist fehl am Platz und wird sich nicht wohl fühlen. Wer mit hunderten alten und jungen Mallorquinern traditionelle mallorquinische Gerichte wie Pa amb oli, Tumbet, Arroz brut essen oder Schnecken schlürfen möchte, ist hier goldrichtig.

Das Beste: alles wird super schnell serviert und es ist extrem günstig. Pickepackevoll und dafür weniger als 30 Euro für zwei Personen zahlen, das gibt es auf Mallorca wohl nur im Es Cruce. Also nichts wie hin da!

Kontakt: Es Cruce

Adresse:

Crtra. Palma – Manacor Km. 41, Vilafranca
Montag bis Donnerstag 06:00-22:30 Uhr
Freitag bis Sonntag 06:00-00:00 Uhr
www.restaurantescruce.es

Einreise Mallorca. Bestimmungen und Informationen

Sie reisen nach Mallorca. Für die Einreise wird nur ein Personalausweis benötigt. Bitte beachten Sie unsere Reisehinweise zur Einreise nach Mallorca.

  • Wir empfehlen, immer darauf zu achten, dass alle Reisedokumente – Personalausweis und Reisepass – mindestens ein halbes Jahr oder länger gültig sind!

Fragen und Antworten

Unser stationäres Büro befindet sich seit vielen Jahren in Stuttgart, Bad-Cannstatt, Nähe Wizemann Areal. Sie können uns direkt besuchen oder per Telefon und Internet mit uns in Kontakt treten. Geschäftsführer von betravel Reiseagentur ist seit der Gründung von betravel im Jahr 2004 Herr Bernd Schray. Er wird unterstützt von weiteren Mitarbeitern, die sich um Marketing, Contentpflege und Kundenbeziehungen kümmern.
Wenn sie sich für eine Reise interessieren, die wir in einem Blogartikel oder einem Reiseangebot darstellen, dann ist der einfachste Weg, weitere Informationen und Buchungsunterlagen zu bekommen, indem Sie uns eine Reiseanfrage stellen. Alternativ können Sie über den Menüpunkt „Über uns“ ein Kontaktformular aufrufen, um mit uns in Kontakt zu treten.
… dann treten sie mit dem jeweiligen Reiseveranstalter (AIDA Cruises, Aldiana, Club Med, ROBINSON Club, TUI Cruises, etc.) in eine Geschäftsbeziehung ein, nicht mit betravel Reiseagentur. Wir sind Contenanbieter, Vermittler von Reiseangeboten, Tipps, Trends und treten als reichweitenstarke Internetdomain in Erscheinung. Wir verdienen Geld mit Vermittlungsprovisionen und Affiliate-Marketing.
betravel Reiseagentur ist Mitglied im Travel Industry Club, kurz TIC. Wir arbeiten eng mit den renommierten Reisebüros von Euro Lloyd in Stuttgart, Ludwigsburg und Sindelfingen zusammen. Alle Anfragen werden persönlich von MitarbeiterInnen der Euro Lloyd Reisebüros beraten und in die bestehenden Veranstaltersysteme eingebucht.
Alle Preise, Termine und Inhaltsangaben sind freibleibend, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
beTravel-Mini

Flug Emissions- und Kompensationsrechner

Eine gute Adresse für alle Flugreisenden, die einen Ausgleich zur Belastung des Fluges schaffen wollen und ihren Beitrag leisten möchten, um die Auswirkungen auf das Klima so niedrig wie möglich zu halten.

Dieser Artikel wird präsentiert vom Redaktionsteam be travel

  • Stand 11.02.2020
betravel Logo

Fotos: © Ina Bohse, Karin Lohberger, Pixabay