Wann ist es vorbei mit den schlechten Nachrichten aus der Reisebranche? Vielleicht ist diese Nachricht der Anfang, nach einer langen Periode der Ungewissheit und der globalen Reisewarnungen.

Weitere positive Nachrichten häufen sich für die Urlaubshungrigen unter uns. Ab dem 3. März 2022 sind keine Länder mehr als Hochrisikogebiete gelistet.

Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Es erfolgt somit keine Ausweisung mehr von Hochrisikogebieten aufgrund der Verbreitung der Omikron-Variante.

Website des RKI, abgerufen am 15.03.2022

Über 60 Länder kein Risikogebiet mehr

Seit dem 3. März 2022 ist die Dritte Änderungsverordnung der Coronavirus-Einreiseverordnung in Kraft. Sie stuft die Omikron-Variante des COVID-19 Virus als so ungefährlich ein, dass es keine Notwendigkeit gibt, Länder oder ihre Regionen als Hochrisikogebiete einzustufen. Damit fallen 63 Länder von den Listen, darunter beliebte Urlaubsziele wie Ägypten und Griechenland. Da fällt vielen von uns ein riesengroßer Stein vom Herzen.

Beatenberg in der Schweiz
Beatenberg in der Schweiz

Wegfallen von Hochrisikogebieten mit Vorsicht genießen

Die Gefahr des Corona-Virus ist damit aber noch nicht gebannt. Sollte eine Variante auftreten, die eine höhere Virulenz aufweist als die Omikron-Variante, können sich die Listen schnell wieder füllen. Deswegen sollten wir jetzt in unserer Vorsicht nicht nachlassen.

Prüfen Sie also unmittelbar vor ihrer Abreise erneut die Liste der Hochrisiko- und Virusvariantengebiete.

Ich spreche wohl für uns alle, wenn ich sage, dass wir die Nase voll von den Krankheitswellen haben, die unser Privat- und Arbeitsleben auf Eis legen. Die Corona-Zahlen steigen seit Beginn März 2022 erneut. Schützen Sie deshalb bitte weiterhin sich selbst, ihre Liebsten und Mitmenschen. Bleiben Sie gesund.

Wenn euch jetzt die Reiselust gepackt hat und ihr euren nächsten Trip plant, schaut doch mal beim Blog der Euro Lloyd Reisebüros vorbei. Hier findet ihr die Bestimmungen für die verschiedenen Länder im Detail, so dass ihr optimal über eure Wunsch-Destination informiert seid.

Kostenlose Umbuchung von Flügen bei großen Airlines

Auch bei den Fluggesellschaften tut sich was. So haben die populären Airlines deutlich gemacht, dass sie ihren Kunden entgegenkommen. Dabei haben die Fluggäste nun die Möglichkeit, ihre Flüge kurzfristig und ohne Gebühr umbuchen zu lassen. Für genauere Informationen verweise ich auch hier nochmals auf den Euro Lloyd Reiseblog.

Habt ihr schon Ideen für eure nächste Reise? Wenn ja, lasst es mich gerne wissen im Kommentarbereich!

Lesetipps

Aktuelle Corona Einreisebestimmungen

Die Coronavirus-Einreiseverordnung regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie die Beförderungsbestimmungen aus Virusvariantengebieten. Diese Bestimmungen werden permanent aktualisiert,

betravel Reiseredaktion
Artikel aktualisiert am 6. März 2022

ImpressumDatenschutzWerbungKampagnenÜber unsKontakt© All rights reserved

Werbung

Werbung, weil Markennennung

Wir versichern, alle Berichte entstehen aufgrund eigener Erfahrungen und Erlebnisse und sind die unabhängige Meinung der Autoren! Da bei den Blogartikeln aber immer wieder Marken- und Hotelnamen genannt werden, müssen wir diesen Zusatz anhängen, um Abmahnungen zu vermeiden. Wir arbeiten zusammen mit den Euro Lloyd Reisebüros. Die Expedienten kennen alle Tipps und Sicherheitshinweise, die man als Urlauber wissen muss, um einen sorglosen Aufenthalt in Deutschland oder im Ausland zu genießen.

CO2 Emissionsrechner

Studiosus Foundation e.V. unterstützt den Bau von Biogasanlagen und bietet so die Möglichkeit, CO2-neutral zu fliegen. Dieses CO2-Kompensationsprojekt erfüllt díe höchsten Anforderungen nach Gold Standard CDM. Wir machen mit!

Emissionsrechner