Kastilien und Extremadura - schöne Aussichten



Paradores-Rundreise durch Kastilien und die Extremadura

Tapas-Streifzug, Marktbesuche und Gewürzkunde

Unterwegs mit maximal 15 Gästen und Studiosus-Reiseleitung

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) z.B. mit Lufthansa von Frankfurt oder Genf nach Madrid und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfer vom Flughafen nach Madrid
  • Ausflüge und Rundreise in bequemem Reisebus mit Klimaanlage
  • 3 Nächte im Parador**** in Jarandilla de la Vera, je 2 Nächte im Parador**** in Cuenca und im Hotel Pintor El Greco**** in Toledo, eine Nacht im Hotel Mercure Madrid Centro**** in Madrid (Termine 1.6. und 28.9.: Hotel Opera****); alle Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 3 Abendessen im Hotel, eine Tapas-Tour
  • Ein Picknick

Reiseverlauf

1. Tag, Samstag, 07.09.2019

Flug nach Madrid. Im Laufe des Tages, je nach gebuchtem Flug, holen wir Sie am Flughafen in Madrid ab und bringen Sie ins Hotel. Das kleine mit 60 gemütlichen Zimmern liegt mitten im Zentrum. In der Lobby treffen Sie abends Ihren Studiosus-Reiseleiter zum gemeinsamen . Pulpo, Tortilla oder Jamón Serrano – wir machen es wie die Madrilenos und kosten uns häppchenweise durch den Abend. Noch nicht müde? Ihr Reiseleiter kennt die besten Rooftop-Bars für einen Absacker unter Sternen!

2. Tag, Sonntag, 08.09.2019

Puerta del Sol, Plaza de la Villa und Plaza Mayor – Stationen unserer Altstadttour am Vormittag. Genussvolles Finale: Mittagspause im – früher Bauch von Madrid, heute kulinarischer Hauptstadt-Hotspot mit Tapasständen und Weinbars. Individuell gestärkt geht es weiter nach Cuenca. Der • im ehemaligen Dominikanerkloster mit 63 stilvollen Zimmern thront eindrucksvoll über der Schlucht des Flusses Huécar. Zauberhaft: der Blick auf Cuencas Altstadt. Oasen der Ruhe: der Kreuzgang und der Pool (saisonal). Nur eine Brückenlänge vom Hotel entfernt scheinen die berühmten "hängenden Häuser" von Cuenca über der Schlucht zu schweben. Am Abend ist der Tisch im ehemaligen Refektorium der Mönche für uns gedeckt.

3. Tag, Montag, 09.09.2019

Beim Ausflug in die legt sich unser kleiner Bus heute Vormittag elegant in die Kurven. Wind und Wetter meißelten wundersame Labyrinthe in die Felsen der Ciudad Encantada. Wir erkunden die "verzauberte Stadt" zu Fuß. Manchegokäse, Schinken und Oliven - Ihr Reiseleiter hat alles dabei fürs an der frischen Luft. Lassen Sie es sich schmecken!

4. Tag, Dienstag, 10.09.2019

Wir frühstücken gemütlich im Parador und rollen dann Richtung Toledo. "Die schönen Tage von Aranjuez sind nun zu Ende" heißt es bei Schiller im "Don Karlos". Das gilt nicht für uns, denn wir sind heute live in der Kulisse des Königsdramas: im heiter-verspielten Sommerschloss von mit seinen prächtigen Gärten. Ebenfalls prächtige Kulisse für jedes Historiendrama: die Skyline von Toledo hoch über dem Rio Tajo. Wir logieren im charmanten • mit 59 komfortablen Zimmern mitten in der .

5. Tag, Mittwoch, 11.09.2019

Zwischen Kirchen, Klöstern und Synagogen Toledos träumte Alfons der Weise im Mittelalter seinen Traum von religiöser Toleranz. Wir begeben uns auf Zeitreise - auf den Spuren El Grecos durchs Gassengewirr. Dieser Maler aus Kreta fantasierte in vom göttlichen Licht und wurde zum Superstar mit dem Pinsel. Es bleibt genug Zeit, von Toledos süßen Sünden zu naschen: Das Marzipan ist ein Gedicht!

6. Tag, Donnerstag, 12.09.2019

Die Extremadura ist Spaniens ungeschliffenes Juwel. Wir nähern uns dem Rohdiamanten und fühlen uns nach unserer Ankunft im • wie Ritter und Burgfräulein. Im mittelalterlichen Bilderbuchpalast mit seinen Türmen und Balustraden logierte im 16. Jahrhundert Kaiser Karl V. – und heute wir. Hinter alten Mauern verbirgt sich ein stilvolles Hotel mit 52 herrschaftlichen Zimmern. Im Pool (saisonal) zwischen alten Oliven- und Orangenbäumen werden Sie wunderbar entspannen! Abends lernen wir die Küche der Extremadura in unserem Parador kennen.

7. Tag, Freitag, 13.09.2019

Eine Dorfschönheit mitten im Bergland: Garganta la Olla. Katzen streichen durch die Gassen, irgendwo plärrt ein Radio, und auf dem Rathausplatz diskutieren Rentner die Fußballergebnisse. Lust auf einen Café solo in der Dorfbar? Dann wandern wir mit frischer Kraft (2 Std., leicht bis mittel) durch Eichenwälder zum , wo Karl V. von der Welt Abschied nahm. Pimentón de la Vera, das rote Gold der Region, ist berühmt in ganz Spanien und macht als geräuchertes Pulver gerade Karriere in den Feinschmeckerküchen der Welt. Wie es hergestellt wird und was es so besonders macht? Das verrät unserer kleinen Gruppe nachmittags eine im Paprikamuseum von

8. Tag, Samstag, 14.09.2019

Störche klappern in ihren Nestern auf den Dächern der Kirchen und Paläste, die vom frühen Immobilienboom von erzählen: Spaniens ruhmreiche Entdecker investierten hier das Gold der Neuen Welt. Nach einem vormittäglichen Streifzug durch die Altstadt suchen wir uns einen Platz an der Sonne auf der Plaza Mayor: im Mittelalter Stierkampfarena, Theaterbühne und Scheiterhaufen, heute riesiges Open-Air-Café. Hoffentlich haben Sie das Fernglas für die Vogelbeobachtung eingepackt: Auf der Rückfahrt durchqueren wir den wo die Gänsegeier über uns kreisen. Beim Abschiedsessen im Parador lassen wir uns Spanien noch einmal auf der Zunge zergehen.

9. Tag, Sonntag, 15.09.2019

Gemeinsame Rückfahrt zum Flughafen Madrid. Ankunft dort gegen 13 Uhr und nachmittags Rückflug nach Hause. Ankunft am Abend.




(A) Abendessen

(F) Frühstück

(P) Picknick



Termine

von bis Preis Anfrage
2019-09-07 2019-09-15 DZ 1.990 €
Anfragen
2019-10-05 2019-10-13 DZ 1.890 €
Anfragen

DZ = Doppelzimmer
EZ = nicht verfügbar

von bis Preis Anfrage
2019-09-07 2019-09-15 DZ 2.295 €
Anfragen
2019-10-05 2019-10-13 DZ 2.195 €
Anfragen

DZ = Doppelzimmer
EZ = nicht verfügbar