Blog

Rom durch die Augen eines Kunsthistorikers Teil 2: Das frühe Christentum

Von |15/09/2020|Schlagwörter: , , , , , , , , , , , |

Teil 2: Das frühe Christentum In all meinem Besuchen in Rom habe ich mich hauptsächlich mit zwei Arten von Zielen befasst: Den 2000 Jahre alten Bauten der Antike oder den deutlich jüngeren, , repräsentativen Bauten des anspruchsvollen [...]

Ferrari, Mugello, Florenz, Medici – Willkommen in der Toskana

Von |14/09/2020|Schlagwörter: , , , , , , , |

Die Formel 1 hat in Muggelo (nahe Florenz, Toskana) halt gemacht, in der dort gelegenen "fordernden High-Speed-Strecke", wie es der Motorensport-Chef von Mercedes - Toto Wolff in einem Interview sagte. Das Konkurrenz-Team von Mercedes - Ferrari - feierte hier ein Jubiläum. Und zwar bestritt die Scuderia Ferrari hier das tausendste Formel 1 Rennen.

Mehr Kirchen in Rom, als Tage im Jahr

Von |01/09/2020|Schlagwörter: , , , , , , |

Das Erste, an das viele Touristen bei Rom denken, ist die legendäre Anzahl an Kirchen in der Stadt. Es sind deutlich über 900, man könnte also mehr als zwei Jahre lang jeden Tag eine neue Kirche besuchen, ohne Rom zu verlassen. Diese Zeit hat aber fast niemand. Deshalb hier die fünf sehenswertesten Kirchen der Stadt.

Eine kulinarische Weltreise durch Stuttgart

Von |31/08/2020|Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , |

Aktuell ist es schwierig die Welt zu bereisen. Da packt mich momentan so richtig das Fernweh. Aber man soll ja nicht immer alles so negativ sehen und das Beste aus der momentanen Situation machen. Deshalb habe ich mal bei mir in der Region in und um Stuttgart herum geschaut und geplant, wo und wie man hier eine kulinarische Weltreise machen kann.

Corona-Einschränkungen. Vor- und Nachteile

Von |30/08/2020|Schlagwörter: , , , , , , , , |

Es gibt Momente, wo man sich bewusst wird, welche Einschränkungen mit der Corona Pandemie sowohl negativ wie positiv verbunden sind. Wir solidarisieren uns hier keinesfalls mit Menschen, die Andere gefährden und werden niemals Maßnahmen in Zweifel ziehen, die zum Schutz der eigenen Persönlichkeit und der Mitmenschen dienen, aber es lohnt sich, über die einschränkenden Auswirkungen und Folgen der Pandemie nachzudenken.