Travel Blog2019-09-09T15:51:20+02:00

Jeep-Fahrt auf den Ätna und um Taormina

Ich war bisher jeden Sommer meines Lebens auf Sizilien. Trotzdem wurde mir nie langweilig, denn von Neugierde und Wissensdurst gelenkt, verschlug es mich immer wieder an verschiedene Orte der Insel. Sehenswerte Orte, die selbst meine einheimische Familie noch nie besucht hat. Dabei reicht es, sich für ein paar Stunden ins Auto oder in den Zug zu setzen und schon lernt man ein ganz anderes Sizilien auf der anderen Seite der Insel kennen.

Riserva Naturale Orientata Zingaro – Wandern in unberührter Natur auf Sizilien

Ich war bereits als Kind einige Male in diesem Naturschutzgebiet gewesen und erinnere mich noch ganz genau an die vielen grünen Palmen, blühenden Sträucher, Eidechsen, riesige Ameisen, Vögel und so viele andere faszinierende Pflanzen und Tiere. Bei diesem Besuch wollte ich wieder einmal meine Erinnerungen auffrischen.

Sizilien – Der ehemalige Mittelpunkt der Erde

Lange Zeit vor der Entdeckung Amerikas durch Columbus galt Sizilien als der Mittelpunkt der Welt. Durch die zentrale Lage auf dem Mittelmeer war die Insel ein Stützpunkt der Seefahrer und der Händler, weshalb sie immer wieder die Begierde von großen Mächten weckte, die sie besetzten. Bis heute sind diese kulturellen Einflüsse spürbar und unterscheiden Sizilien vom italienischen Festland.Vor allem in Frühling und Herbst lockt das mediterrane Klima Millionen von Urlaubern an, die die Vielfalt der italienischen Insel genießen wollen: Wandern durch Olivenhaine, Skifahren auf den Hängen des Ätna oder surfen in den sanften Wellen des Tyrrhenischen Meeres.

Rocco Forte Hotel Verdura Resort– Sizilien

Das stylische Verdura Resort gehört zu den Rocco Forte Hotels und ist das einzige Golf- und Spa-Resort unter den elf Objekten der Rocco Forte Hotel-Gruppe. Etwa eine Autostunde von Palermo entfernt befindet sich dieses außergewöhnliche Resort mit Blick auf das glitzernde Mittelmeer an der Südwestküste Siziliens. Das Resort widmet sich einem klaren, simplen Luxus, verbunden mit traditioneller sizilianischer Architektur. Wer individuellen Service und gleichzeitig authentische sizilianische Tradition erleben möchte, sollte diesen Ort besuchen.

Ciao Bella Sizilien

Mein Name ist Chiara D’Amico und wie unschwer zu erkennen ist, habe ich italienische Wurzeln. Ich bin deutsch. Um genau zu sein, Deutsche mit sizilianischen Wurzeln. Geboren und aufgewachsen bin ich hier Deutschland, in meinem geliebten Stuttgart. Also bin ich ja eigentlich deutsch. Aber irgendwie auch nicht. Denn meine eigenen Großeltern leben in einem anderen Land, sprechen eine andere Sprache, die ich selbst von klein auf nebenbei auch noch erlernt habe und wenn ich meine eigene Familie im Ausland besuche, fühlt es sich nicht an wie ein Urlaub. Es fühlt sich auch an wie mein zu Hause. Als wäre ich angekommen.

Weitere Artikel laden

we like to travel. betravel

Reiseerlebnisse – die allerschönste Form der Weiterbildung